–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Veranstaltungs-Newsletter per E-Mail

Möchten Sie gerne regelmässig über kommende Veranstaltungen informiert werden?
Bestellen Sie einfach per Mail ein Newsletter-Abo:  info@phatmo
n.ch
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––




Medizinbuddha-Zeremonie


Dienstag, 17. Dezember 2019, 19.30 Uhr
im Rahmen unseres wöchentlichen
Meditationsabends  
(Kosten: Fr. 15.–)

Der Medizinbuddha ist der Buddha der Heilung. Seine Praxis kann heilend und stärkend wirken und wird deshalb als ein besonderes Juwel des Dharma betrachtet.

Wir meditieren über den Medizinbuddha mit einer Lichtmeditation und rezitieren sein Mantra.

Zum Abschluss gibt es eine Segensübertragung.


Wir widmen diese Praxis vielen Menschen, die Unterstützung brauchen.


Diese Zeremonien können kräftigende Impulse vermitteln und sind öffentlich.


Auch Sie sind herzlich dazu eingeladen!

Bitte bringen Sie einen Zettel mit Namen der Menschen, für die wir praktizieren sollen.








Zeremonie: Übertragung Zufluchtnahme und 5 Richtlinien


Freitag, 20. Dezember 2019
19.30 Uhr
Eintritt frei, Spenden erwünscht



Thay Duc Tinh wird an diesem Abend die «Laienordination» übertragen, das heisst, die Zufluchtnahme zu Buddha, Dharma und Sangha, inklusive die 5 Richtlinien der Achtsamkeit (5 Laiengelübde).

(Hier als Download.)



Es sind drei Varianten möglich:
• Laienordination 1:   vollständige Zufluchtnahme mit neuem Dharmanamen
• Laienordination 2:   eine ältere Zufluchtname erneuern (den alten Namen behalten)
• Impuls annehmen:  nur die 5 Richtlinien annehmen – dies ist keine Laienordination

Wer gerne neu die «vollständige Zufluchtnahme mit Dharmaname» erhalten möchte, wird gebeten, dies bis spätestens am 24. November bei Thich Duc Tinh anzumelden.

Laienordinierte, die bereits früher (bei anderen Lehrern) Zuflucht genommen und einen Dharmanamen erhalten haben, können (bzw. sollten) ihre Gelübde/Versprechen an dieser Zeremonie erneuern, auffrischen. (Der bisherige Dharmaname wird behalten.)

Dies gibt uns eine starke Motivation für die Zukunft, wir pflanzen dadurch Samen und Impulse, die weit über dieses Leben hinausgehen.
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Anmeldung zur Zeremonie ist erforderlich bis am Do, 12. Dezember.







Heilige Nächte – Lichtmeditationen für «Friede auf Erden»


Fr   27. Dez. 2019

Sa  28. Dez.

So  29. Dez.

jeweils von 
19.30 bis 21.00 Uhr



 

Offen für alle!


Eintritt frei, 


Spenden erwünscht





An diesen Abenden wollen wir gemeinsam Lichtmeditationen und «Liebende Güte» (Metta) praktizieren zum Wohl aller Lebewesen und für Frieden auf der Erde.



 

In dieser Zeit der Jahreswende, der Feste, der inneren Einkehr, schaffen wir uns Momente der Ruhe und Besinnung, um mit Dankbarkeit dem Leben zu begegnen. 








Spiritueller Silvesterabend im ZENtrum Phật Môn


Di 31. Dezember 2019
20.00 – 01.00 Uhr



Offen für alle!


Eintritt frei,
Spenden erwünscht




Während allerorten die üblichen Partys gefeiert werden, wollen wir den Jahreswechsel ganz bewusst ruhig, spirituell und zeremoniell festlich erleben.





Programm
20.00 Uhr:    Meditation für Frieden und Mitgefühl

                     Dharma-Vortrag von Thich Duc Tinh                     

                     Mantra-Singen und Klangbild-Meditation (mit Harfenmusik)
                     Feierliche Zen-Teezeremonie

23.15 Uhr:    Reinigungszeremonie (zur Bereinigung unseres vergangenen Jahres)


23.45 Uhr:    Den Jahreswechsel erleben in stiller Meditation

00.00 Uhr:    Beginn des neuen Jahres, anschliessend Segnungszeremonie
                     für ein gutes neues Jahr

                    Gemütliches Beisammensein und Ausklang

In den Pausen erfrischen wir uns am Buffet.


Bitte bringen Sie etwas vegetarisches mit für unser «Silvester-Buffet». Salziges oder Süsses, Kuchen oder nette Häppchen – bitte ohne Knoblauch und Zwiebeln.

Die Getränke werden vom ZENtrum bereitgestellt.








ZENtrum geschlossen am Donnerstag, 2. Januar 2020


Am Donnerstag, 2. Januar 2020 fällt die Meditation aus.


Wir wünschen allen

ein gesegnetes, gutes neues Jahr!









Spiritueller Filmabend


Freitag, 10. Januar 2020

19.30 Uhr


ZEN – Das Leben des Zenmeisters Dogen


Im 13. Jahrhundert sucht der japanische Mönch Dogen nach der wahren buddhistischen Lehre, die er in Japans Klöstern nicht finden kann.

Er beschließt, nach China zu reisen, wo er nach vielen Enttäuschungen schließlich doch seinen «wahren» Lehrer findet. Bei ihm lernt Dogen die Wege des Zen-Buddhismus, bis er nach einigen Jahren Erleuchtung erlangt und mit seinen Erfahrungen nach Japan zurückkehrt.

Dort hat er es anfangs schwer, seine neue und «wahre» Lehre des Buddhismus zu etablieren, doch seine Geduld und Weisheit lassen ihn trotz aller Schwierigkeiten mit der Zeit eine grosse Anzahl an Schülern finden und das bis heute bestehende Eiheiji-Kloster gründen.


Ein wunderschöner und spannender Film, der uns die Kraft der Zenübung spüren lässt.

Dies kann uns auch motivieren, am Zazentag am 9. Februar teilzunehmen...


Der Film ist in japanischer Sprache mit englischen Untertiteln.






 

Zazen-tag mit Thich Duc Tinh

 

Sonntag, 9. Februar 2020

10.00 bis 17.00 Uhr


Teilnahmebeitrag: Fr. 50.–

(Mitglieder Fr. 40.–)








– Gründliche Einführung in Zazen

   (Körperhaltung, innere Haltung)

– Zazen und Kinhin/Gehmeditation

– Kusen (Vortrag während Zazen)

– Mondo (Fragen + Antworten) 








– Zeremonielles Mittagessen

   und natürlich auch Pausen

Mittagessen: Alle bringen etwas Vegetarisches für ein gemeinsames Buffet. 
(Bitte OHNE Zwiebel, Knoblauch oder Lauch.) Etwa die Menge, die man selber essen würde.



Anmeldung ist erforderlich bis Donnerstag, 6. Februar, an:  info@phatmon.ch


Es braucht mindestens 6 Teilnehmende, damit ein Zazen-Tag stattfinden kann.

_______________________________________________________________________


Da wir dieses Jahr keine Retreats veranstalten, bieten sich solche Tagesretreats an, um sich etwas intensiver in die Praxis und in «Klosterstimmung» vertiefen zu können.

_______________________________________________________________________







Medizinbuddha-Zeremonie


Dienstag, 11. Februar 2020, 19.30 Uhr
im Rahmen unseres wöchentlichen
Meditationsabends  
(Kosten: Fr. 15.–)

Der Medizinbuddha ist der Buddha der Heilung. Seine Praxis kann heilend und stärkend wirken und wird deshalb als ein besonderes Juwel des Dharma betrachtet.

Wir meditieren über den Medizinbuddha mit einer Lichtmeditation und rezitieren sein Mantra.

Zum Abschluss gibt es eine Segensübertragung.


Wir widmen diese Praxis vielen Menschen, die Unterstützung brauchen.


Diese Zeremonien können kräftigende Impulse vermitteln und sind öffentlich.


Auch Sie sind herzlich dazu eingeladen!

Bitte bringen Sie einen Zettel mit Namen der Menschen, für die wir praktizieren sollen.








 

Spiritueller Filmabend


Freitag, 21. Februar 2020

19.30 Uhr



Ein Dharma-Vortrag von Thich Nhat Hanh


Nähere Infos folgen demnächst.












Fasnachtsferien vom 2. bis 8. März 2020


Während der Basler Fasnachtswoche bleibt unser ZENtrum geschlossen.

Wir wünschen allen eine stimmungsvolle Fasnacht.


Im Bild: Gesichter während der Meditation








Was ist die «Essenz» von Buddhas Lehre?

Und:  was ist eine «Sangha» – warum brauchen wir sie?


Vortrag von Thich Duc Tinh


Freitag, 13. März 2020

19.30 Uhr

Eintritt: Fr. 20.– / Mitglieder Fr. 15.–


Was ist die «Essenz» von Buddhas Lehre?

Die «Lehre Buddhas» hat sich von Indien ausgehend in ganz Asien verbreitet und mit der Zeit in jedem Land eigene Formen und Varianten entwickelt.

Man kann somit die Frage nach einer «Essenz» von Buddhas Lehre stellen. Was ist der Kern von Buddhas Lehre, und was sind nur (oder vorwiegend) kulturelle oder historische Anhängsel?


Was ist eine «Sangha» – warum brauchen wir sie?

Der Begriff «Sangha» bezeichnet die Gemeinschaft der Praktizierenden. Aber was genau bedeutet dies – und weshalb brauchen wir Sanghas?








Spiritueller Filmabend


Freitag, 27. März 2020

19.30 Uhr


Der Filmtitel folgt demnächst.








Gast-seminar:  «EFT Klopfakupressur» mit Claude-Alain Wild


Samstag, 28. März 2020, 14.00 bis 17.30 Uhr


Kosten: Fr. 80.– (bezahlbar am Eingang)

Eine Tee-/Kaffeepause ist inbegriffen.


           Seminarleitung: Claude-Alain Wild
           EFT Coach
, Therapeut für Akupressur und Ernährung



Total gestresst – oder voller Energie?
Unser Lebensgefühl drückt unmittelbar aus, wie gut es unserem Energiekörper geht.

EFT Klopfakupressur verbessert sanft den Energiefluss. Das nährt den Energiekörper und kann zu einem spürbar positiven und starken Lebensgefühl beitragen. In diesem Seminar lernen Sie EFT kennen und für sich anwenden.


Anmeldung bis 20. März 2020 
an: claude.wild@intergga.ch oder Tel. 079 798 43 53

Bitte Mitbringen: Schreibzeug und Papier; warme Socken (keine Schuhe im Raum)


Download Flyer       Siehe auch: https://www.lebens-tor.ch








Medizinbuddha-Zeremonie


Dienstag, 7. April 2020, 19.30 Uhr
im Rahmen unseres wöchentlichen
Meditationsabends  
(Kosten: Fr. 15.–)

Der Medizinbuddha ist der Buddha der Heilung. Seine Praxis kann heilend und stärkend wirken und wird deshalb als ein besonderes Juwel des Dharma betrachtet.

Wir meditieren über den Medizinbuddha mit einer Lichtmeditation und rezitieren sein Mantra.

Zum Abschluss gibt es eine Segensübertragung.


Wir widmen diese Praxis vielen Menschen, die Unterstützung brauchen.


Diese Zeremonien können kräftigende Impulse vermitteln und sind öffentlich.


Auch Sie sind herzlich dazu eingeladen!

Bitte bringen Sie einen Zettel mit Namen der Menschen, für die wir praktizieren sollen.